Benutzerdefinierte Felder auf dem Desktop

Im Bildvorlageneditor (Hauptmenu->Extras->Bildvorlageneditor aufrufen) kann man verschiedene Felder auf dem Hintergrundbild aktivieren und anordnen. Diese Felder sind von folgenden Typen:

Terminfelder

  • Heute (Darstellung aktueller Tag)
  • Vorschau, Geburtstag, Feiertag, Morgen, Frei1, Frei2 (Darstellung kommende Tage)
  • Rückschau (Darstellung vergangene Tage)
  • Diese Woche (Darstellung von bestimmten Wochentagen)

Aufgabenfeld

  • Aufgaben (Darstellung von Aufgaben)

Kalender

  • Kalender 1-6 (Darstellung eines bestimmten Monats als Tabelle)
  • Kalenderblatt (Darstellung von Sternzeichen, Mondphasen, Sonnenauf- und untergang)

Notizen

  • Notizen 1-3 (Darstellung eines Textes aus den Notizen)

In der rechte Liste unter "verfügbare Felder" kann man entsprechende Haken setzen und schon erscheint das Feld links als Box. Diese Box kann man mit der Maus verschieben und die Größe anpassen.

Ein Benutzerdefiniertes Feld wäre z.B. das Feld "frei 1". Hier sollen nun Termine eines bestimmten Typs dargestellt werden.

Der Namen des Feldes kann über einen Doppelklick auf den Eintrag geändert werden. Dieser ist allerdings für die Termine uninteressant.

Im Unterpunkt "Text" kann dann jedoch die Überschrift des Feldes angepasst werden. Der Platzhalter %name wird später durch den Feldnamen ersetzt. %d steht für die Anzahl Tage, die als Vorschau eingetragen ist. Dies kann beliebig angepasst werden.

Jetzt muss dem Feld noch gesagt werden, welche Termine in dem Feld angezeigt werden sollen. Hierzu muss der Bildvorlageneditor wieder verlassen werden. Die bisherigen Einstellungen sollten hierfür gespeichert werden. Wieder im Hauptmenu angekommen den Punkt "Extras->Benutzereinstellungen->Bildvorlage" aufrufen.

In diesem Menu können Termine den Feldern zugewiesen werden. Hierzu den Knopf mit den drei Punkten neben dem jeweiligen Feld drücken. In dem aufgehenden Fenster nun die Kategorien auswählen, die dort angezeigt werden sollen. "normale Termine" sind Termine, die keine Kategorien haben. "Gewählte Optionen nicht anzeigen" dreht die Darstellung um. Ist diese Option gewählt, so werden die angehakten Termine und Kategorien nicht angezeigt. Ist diese Option nicht gewählt, so werden diese jedoch angezeigt. Im Textfeld unten gibt es eine kurze Erklärung über die gewählten Optionen.

"Feld behandeln wie Vorschau" meint das einzelne Termine von der Darstellung herausgenommen werden können, wenn im Termin selbst die Option "Vorschau" nicht ausgewählt ist.